• AKTUELLES

Berufsbildung - Aktuelle Themen

GCP Europe & AIE Joint Installers´ Summit 2018

RLT Fachbereich Raumluft- und Reinraumtechnik

-Inhalte folgen-

Veranstaltungskalender

 

 

Almanach 2017

Winterpaket der EU

Winterpaket der EU

Die EU-Kommission hat am 30. November 2016 ein umfassendes Regelungswerk zur Energieeffizienz, erneuerbaren Energien und dem Strommarkt vorgelegt. Mit der Umsetzung der im Paket beschriebenen Maßnahmen will die EU ihre Verpflichtung erfüllen, die CO2-Emissionen bis 2030 um mindestens 40 % – bei gleichzeitiger Modernisierung der EU-Wirtschaft und der Förderung von Beschäftigung und Wachstum für alle europäischen Bürgerinnen und Bürger – zu reduzieren. Dabei werden drei Hauptziele verfolgt: die Energieeffizienz als oberste Priorität zu behandeln, die weltweite Führung im Bereich der erneuerbaren Energien zu übernehmen und ein faires Angebot für die Verbraucher bereitzustellen.

Weiterlesen ...

Arbeitskreis BIM

Die BIM-Methode

Das ´Building Information Modeling´ sieht vor, dass alle Projektbeteiligten zu jeder Zeit an einem gemeinsamen digitalen Abbild des Bauwerkes arbeiten und dieses Datenmodell miteinander teilen. Der Begriff „Building Information Modeling“ beschreibt eine Methode der optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Bauprojekten mit Hilfe von Software. Dies gilt sowohl für Vorhaben im Bereich Hoch- oder Tiefbau als auch für Infrastrukturprojekte.  

Die Voraussetzung zur Anwendung der BIM-Methode, der möglichst verlustfreie Datenaustausch zwischen den jeweils mit dem Projekt befassten Fachplanern und Betreibern in den verschiedenen Lebensphasen beispielsweise einer Immobilie, ist keine Vision mehr. Mit der weltweit operierenden Organisation buildingSMART und der von ihr entwickelten Datenschnittstelle `Industrie Foundation Classes` IFC wurde eine Plattform geschaffen, die genau diesen Datenaustausch über die unterschiedlichsten Softwarelösungen, welche den Datentransfer über diese Schnittstelle anbieten, hinweg ermöglicht.

Der BTGA ist in allen relevanten Organisationen wie der planen-bauen 4.0 GmbH oder der buildingSMART e.V. sowie in der Regelsetzung bei DIN und VDI vertreten. Das erklärte Ziel der Verbandsaktivitäten ist es, die Anlagen bauenden Unternehmen der TGA auf die digitale Zukunft vorzubereiten. Dazu arbeitet der AK-BIM des BTGA auch daran, die BIM-Methode um Aspekte der haustechnischen Gewerke zu ergänzen und die Vorteile der Anwendung dieser Methode für die Anlagen bauenden Firmen besser nutzbar zu machen.

Intersec Forum 2018: Vernetzte Sicherheitstechnik an fünf Konferenztagen parallel zur Light + Building

Vernetzte Sicherheitstechnik für intelligente Gebäude: Erfahren Sie die Herausforderungen von morgen schon heute. Hören Sie an fünf Konferenztagen (19. -23. März 2018) spannende Vorträge internationaler Sprecher zum aktuellen Stand der Sicherheitstechnik für Planer, Errichter, Betreiber, Facility Manager und Hersteller zu den Themen:
- IT & Cybersicherheit, Internet of Things (IoT)
- Zukunftsdialog Smart Access, Videoüberwachung & Zutrittskontrolle
- Brandmeldetechnik: Notfallbeleuchtung & Sprachalarmierung
- Digital Building: Bus-Systeme, Standards & Interoperabilität, KNX Secure
- Planer & Errichter
- Building Information Modeling (BIM)
- Facility Management 
- Notfallplanung in Gebäuden und Infrastrukturen
- Start-ups.

Ihren Platz hat die Konferenz erstmals inmitten der Light + Building in Halle 9.1. – mit diesen Vorteilen für Konferenzteilnehmer:
- kurze Wege zu den Ausstellern aus den Messebereichen Sicherheitstechnik, Haus- und Gebäudeautomation sowie zur Sonderschau „SECURE!“,
- nur ein Ticket für beide Veranstaltungen
- und ein maßgeschneidertes Programm, das Sie sich selbst zusammenstellen, da Sie sich frei zwischen Messe und Konferenz bewegen können.
Planen Sie Ihre Konferenztage und informieren Sie sich hier!