Light + Building 2024:
BTGA-Stand mit BIM-Präsentation

Bonn, 12. Januar 202

Der BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. wird 2024 erstmals auf der Messe Light + Building in Frankfurt am Main mit einem eigenen Stand vertreten sein (Messe Frankfurt, Halle 11 Portalhaus, Ebene 1, Stand B02). „Der Verband trägt damit der immer größeren Rolle des Bereichs „Elektrotechnik“ in der Gebäudetechnik Rechnung“, sagte BTGA-Hauptgeschäftsführer Frank Ernst. „Die Zusammenarbeit der technischen Gewerke im Gebäudebereich wird immer wichtiger und die elektrotechnischen und mechanischen Systeme wachsen immer mehr zusammen.“

Ein Schwerpunkt des BTGA-Messeauftritts wird eine mehrdimensionale BIM-Präsentation sein. Diese ermöglicht allen Baubeteiligten, ihre Entwürfe in einer immersiven und realitätsnahen Umgebung zu prüfen, Design-Entscheidungen zu treffen und das Bauvorhaben aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Praktisch erlebbar wird BIM auf dem Messestand des BTGA: Der Messeauftritt wird hier selbst zum BIM-Modell, sodass Besucherinnen und Besucher die Vorteile der digitalen Planungsmethode auch für den Gebäudebetrieb live entdecken können. Der BTGA bietet an seinem Messestand zudem eine Plattform für Fachvorträge mit Diskussionen, in denen Fachleute aus der Branche aktuelle Entwicklungen, Herausforderungen und Best-Practice-Beispiele präsentieren.

Am Donnerstag, den 7. März 2024 wird der BTGA in Halle 12.1 auf dem Technologieforum des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) vertreten sein: Der Fokus der vom BTGA angebotenen Vorträge und Diskussionsrunden wird auf der Elektrifizierung und Digitalisierung des Gebäudesektors liegen.

 

Die Pressemitteilung können Sie HIER herunterladen

Der BTGA-Messestand auf der Light + Building 2024
Bild: Messe Frankfurt